Kategorie-Archiv: Ausflüge

Ausflug auf die Veste Coburg

Nach langer Pause, melde ich mich nun wieder zurück. Ich hoffe, meine “treuen” Leser, sind mir für meine “Trauer – Zwangspause” nicht böse. Aber nach Scary´s Tod, war mir einfach nicht danach, irgend etwas in Richtung Blog, zu machen. Ich habe nur meine Arbeit gemacht, die ja trotzdem weiter gehen musste und alles andere auf Sparflamme gehalten. Viel zu sehr litt ich (ich leide immer noch…) unter dem Verlust von meiner Scarymaus. Sie hat eine ganz große Lücke hinterlassen, die niemals wieder gefüllt werden wird.

Wir (Ines & ich) waren mit unseren beiden Whippet´s am Wochenende in Coburg. Dort habe ich eine “alte” Freundin, die ich seit 22 Jahren nicht mehr gesehen hatte. Es wurde höchste Zeit, dass ich sie mal wieder besuchen fahre. Auch Ines war sehr gespannt, auf die “alte Dame”, die sie nur von Erzählungen und von Fotos kannte.

Wir ALLE hatten ein herrliches Wochenende und besuchten am Sonntag vor der Rückreise, noch die berühmte Veste in Coburg, auch die “Fränkische Krone” genannt. Davon möchte ich heute ein paar meiner Bilder zeigen.

 

Veste Coburg, auch die "Fränkische Krone" genannt ©by whippethoney, September 2012

Blick auf die “Veste Coburg” …

Ausflug nach Coburg (BY), auf die Veste, Ines mit Emmy & Rosy ©by whippethoney

…am Eingangstor…

Veste Coburg, auch die "Fränkische Krone" genannt ©by whippethoney

…alte Gemäuer…

Veste Coburg, auch die "Fränkische Krone" genannt ©by whippethoney

…herrliche Einblicke…

Veste Coburg, auch die "Fränkische Krone" genannt ©by whippethoney

…wunderschöner Innenhof…

Veste Coburg, auch die "Fränkische Krone" genannt ©by whippethoney

…es waren nur wenige Besucher da, was wir natürlich richtig gut fanden…

Conny mit Rosy & Emmy auf der Veste Coburg, auch die "Fränkische Krone" genannt ©by whippethoney

letztes Abschiedsfoto am Ausgang, Conny mit den Mädels…

Ines, Rosy, Trudel, Emmy & Conny mit Selbstauslöser in Coburg ©by whippethoney (Sept. 12)

Meine (nun unsere) Freundin Trudel. Sie ist stolze 88 Jahre und lebt seit 9 Jahren allein, in ihrem schönen Häuschen. Wir haben uns fest vorgenommen, nächstes Jahr im Frühjahr wieder nach Coburg zu fahren. Rosy & Emmy hatte Trudel sofort in ihr großes und liebes Herz geschlossen.

Advertisements

(M)ein Spruch des Tages, 27. Juli 2012 & Emmy & ich on Bike-Tour

 

“Die wichtigste Sache in dieser Welt ist nicht so sehr, wo wir sind, sondern in welche Richtung wir uns bewegen.”

Oliver Wendell Holmes

 

 

Rast am Wegesrand, 26.07.12

Bei schönem Wetter fahre ich fast täglich, mit Emmy und meinem MTB durch die herrliche Gegend meiner Heimat. Fern ab von Menschen und dem Alltagsstress, nur auf Feld- und Wanderwegen. Das ist nach einem langen Arbeitstag das Beste was es gibt. Entspannung und Freude bei Mensch und Tier, sind vorprogrammiert. Ich genieße die Anstrengung beim Biken – und aber auch die schöne Landschaft mit viel Ruhe. Na und Emmy hat herrliche Möglichkeiten sich auszutoben und Spaß an den Gemeinsamkeiten, mit mir zusammen. Traumhaft! Diese Aufnahmen sind Taufrisch, vom 26.07.2012.

Emmy´s Trinkstelle, ein kleiner Bach, in dem sie sich abkühlt und ihren Durst stillt, 26.07.12

Erfrischung im kühlen Nass…

 

bissel durch´s kalte Nass waten

 

nach dem Baden, dass Abtrocknen im Gras, 26.07.12

…nach dem Wassergang, das Abtrocknen…

Ordnung muss schließlich sein, 26.07.12

…Ordnung muss schließlich sein…

Emmy mit mir bei unserem Ausflug mit dem Mountainbike, 26.07.12, das machen wir beide bei schönem Wetter täglich.

…wann machen wir weiter…?

Wahrscheinlich wurde diesem Mäusebussard ein Rotoblatt zum Verhängniss, er lag genau unter einer Windkraftanlage bei uns im Windpark, 26.07.2012

Dieser Mäusebussard ist höchstwahrscheinlich durch ein Rotorblatt ums Leben gekommen…

 

Windkraftanlage im WP in Puschwitz, 26.07.12

…der Greifvogel lag direkt unter einer Windkraftanlage…

WKA im WP in Puschwitz, 26.07.12

Faszination für mich, immer wieder… eine von 10 WKA´s im Windpark in Puschwitz, die von mir mit beobachtet und betreut werden müssen…

Emmy ruht sich aus, unsere Tour ist bald zu ende, 26.07.12

…fast am Ende unserer Tour, Emmy nutzt die Fotopause zum Relaxen.

Mein Spruch des Tages, 28. Mai 2012

 

 

Wer Wunder sucht,

braucht nicht weit zu gehen,

er muss nur hören, fühlen, sehen,

denn sie geschehen täglich –

gerade jetzt ist eines möglich.

 

Glückliche Ines, glückliche Whippets heute 27.05.2012

Aufnahme vom 27.05.2012 (heute), unsere Whippet´s und eine glückliche Ines…zum Pfingstsonntag

 

Wiesen-Salbei (Salvia pratensis)

Der Wiesen-Salbei (Salvia pratensis), 27.05.12

 

Naturholztischgruppe in Raddusch, 27.05.12, auf dem Zeitsteg

Schatten war heut manchmal angebracht, Naturholztischgruppe am Zeitsteg in Raddusch an der Slawenburg (27.05.12)

 

Meine glückliche Scary, möchte immer und überall mit dabei sein, 27.05.12

Scary ist so glücklich, überall darf sie mit dabei sein… (27.05.12, Ausflug noch einmal nach Radusch, an die Slawanburg)

Mein Spruch des Tages, 13. Mai 2012

 

„Schlägt dir die Hoffnung fehl,

nie fehle dir das Hoffen!

Ein Tor ist zugetan,

doch tausend sind noch offen.“

(Friedrich Rückert – deutscher Dichter, Übersetzer und Orientalist, 1788-1866)

 

Heute veröffentliche ich noch einmal ein paar schöne Pics vom Branitz-Park, in der Nähe von Cottbus, vom 06.05.2012, wenn man mit der Maus über das Bild fährt, gibt es in der Regel auch noch mal ein paar Infos zu den einzelnen Bildern und zum Park selbst. Viel Spaß beim stöbern!

Branitz-Park am 06.05.2012_Büste der Henriette Sontag im Kiosk

 

Branitz-Park 06.05.2012 Blutbuche an der weißen Brücke

 

Schloss Branitz_06.05.12

 

Ines & Emmy_06.05.12 im Branitz-Park

 

Wegweiser im Schloßpark Branitz 06.05.12

 

Friedenstaube_Branitz-Park_06.05.12

 

Eiche im Branitz-Park im untern Stamm fast Hohl

 

06.05.12 Branitz-Park

 

06.05.12_Branitz-Park am Eingang des Marstall

 

06.05.12_Der Branitzer Park bei Cottbus ist Lebens-, Alters- und Meisterwerk des exzentrischen Gartengestalters Hermann Fürst von Pückler-Muskau (1785–1871). Nichts lässt ahnen, dass dieses Idealbild der Natur auf Grundlage einer einstmals ebenen, kargen und teilweise ausgeräumten Agrarlandschaft angelegt wurde. Aus diesem Nichts geschaffene, fein geschwungene Erdmodellierungen, elegant geführte Seen- und Wasserläufe und in Vollendung gestaltete Gehölzkompositionen zeigen Branitz als Klimax der Entwicklung der Landschaftsgartenkunst und verschaffen ihm zu Recht den Stand eines Gartendenkmals von internationalem Rang.

 

Einen schönen Sonntag, wünsche ich meinen Bloglesern!

 

Super langes Wochenende in Berlin

Rosy und Ines am 22.03.12 in Berlin

Ines mit ihrer Rosy, in Pose

Am vergangenen Donnerstag traten wir, Ines, ich, Emmy, Scary & Rosy, unser verlängertes Wochenende in Berlin an. Es war schon lange in Planung. Und zu unserer Freude, spielte das Wetter auch mit, so wie es sich gehört, wenn Engel verreisen, freut sich der Himmel. Smiley

Gleich am Donnerstagnachmittag, kurz nach unserer Ankunft in Berlin, hatten wir uns mit Gunnar und seinen beiden “Jungs” Edgar und Rosy´s Bruder Rupert verabredet. Wir trafen uns in einem für meine Begriffe, schönsten Gebiet von Berlin, welches Gunnar ausgesucht hatte, aber nicht explizit als Hundeauslaufgebiet vorgesehen ist. Das war auch gut so, denn dadurch waren wir relativ ungestört. Als Nichtberlinkenner, hätte man keine Chance, solch ein schönes Gelände zu finden. Das braucht schon “Insiderwissen”.

Am meisten freute ich mich auf das bevorstehende Fotoshooting mit den Zwillingen, Rosy a.k.a. Superfly´s Rose Ebony & Rupert a.k.a. Superfly´s Rufous. (Wann bekommt man als Fotograf schon mal die Gelegenheit, Zwillingshunde abzulichten)  ;-))

Ich, als Semiprofi, Hunde fotografieren, dass sollte dann doch nicht so einfach werden, wie ich es mir dachte. Denn unsere Beiden herrlichen, naja sagen wir mal so, hatten irgendwie überhaupt keinen Bock, auf ein derartiges Theater „am Set”, wenigstens ein einziges mal, gemeinsam, in die Kamera zu gucken. Viel lieber wollten die beiden weiter toben, flitzen, sich jagen, Hascher spielen, na und eben alles, was ein Whippet so gerne macht, wenn er freien Auslauf hat.

An besagter Stelle, die Gunnar, für sehr geeignet hielt, bauten wir „unser Set“ auf, damit der „Super gau“ auch gleich beginnen konnte. Rosy und Rupert sollten, wie auch anders, gemeinsam auf ein Foto kommen. Das war mein Plan und wäre ja auch cool gewesen.

IMG_3536

Fast scheint es, als ob die beiden sich nicht er-schnuppern können Zwinkerndes Smiley

IMG_3537

Immer wieder gutes Zureden, Zurechtsetzen und was weiß ich nicht alles, half nichts.

Die beiden Models, hatten einfach keine Lust, auf ein “Fotoshooting”.

IMG_3539

Trotzdem machte ich ein paar (brauchbare Zwinkerndes Smiley) Bilder von den Model-Zwillingen. Wenn auch nicht, die erhofften (Super gau Pics), aber wir alle am Set, hatten einen riesen Spaß (außer unsere beiden Hauptakteure) …

IMG_3540 (2)

IMG_3543

IMG_3542

Menno, seht ihr denn gar nicht, dass wir keine Lust auf eure blöden Fotos haben…

IMG_3544 (2)

Verzweifelte Versuche vom “Set-Chef” Gunnar und seiner Haupt-Assistentin Ines, die Models zu einer vernünftigen Pose zu bewegen… Zwinkerndes Smiley

IMG_3541 (2)

…scheiterten kläglich…

IMG_3544

…oh, nein doch nicht, einen einzigen Moment, den ich auch noch mit der Kamera einfangen konnte, lächelten beide Models, in eine gemeinsame Richtung. Nun ja, ob man das bei Rosy lächeln nennen kann??? Und diese verkrampfte Haltung von ihr, also zum Topmodel reicht das, noch lange nicht…

IMG_3547

…jetzt reichte es dem Rupert wirklich, er beendete das Shooting auf eigene Faust …

Rupert stürmt auf mich zu_22.03.12_Berlin

…na, das sah doch schon viel mehr nach Whippetfreuden aus, oder Rupert? Er rannte mich fast um, als ob er sich für die Qual am Set, bei mir rächen wollte…

IMG_3560

Rupert, Rosy, Emmy und Edgar, der Arme, musste an der Leine bleiben, irgendwie roch die Rosy zu stark nach “Lust” in Edgar´s Näschen…

IMG_3564

Emmy, Scary (für mich sicherer, an langer Leine), Gunnar, Rupert, Edgar, Ines und Rosy …

… andere Hunde trafen wir auch noch …

IMG_3597

Rupert und Rosy spielten Hascher mit den anderen…

IMG_3604

…da waren sie in ihrem Element, die Beiden…

IMG_3605

… süße Maus …

IMG_3613

Rupert & Rosy

IMG_3640

…ausgepowert, Rupert, hinter ihm Edgar…

IMG_3626

Rosy´s Zunge, wurde auch immer länger … im Hintergrund, meine liebe kleine Scary …

IMG_3649

Scary a.k.a. Superfly´s Am I scary, wird im Juni 14 Jahre!

IMG_3629

Emmy, Edgar, Gunnar, Ines & Scary …

IMG_3684

…es war ein wunderbarer Nachmittag mit Euch!!! Edgar, Rupert und dir lieber Gunnar, DANKE für die schöne gemeinsame Zeit!!!

IMG_3702

Beste Freundinnen, Rosy & Emmy, waren am Abend ganz schön fertig… und putzten sich gegenseitig …

IMG_3693

…auch Scary, war fix und alle…

Insgesamt verbrachten wir 5 herrliche Tage in Berlin. Von denen wir nicht einen einzigen Tag Langeweile hatten. Am Sonntag waren wir am Müggelsee und verbrachten dort, bei herrlichem Sonnenschein schöne Stunden…

IMG_3768

… zum Bleistift, auf der Terrasse des Wiesenhotels, bei einem Cappuccino…

IMG_3779

Sonnenschein am Himmel und im Gesicht, meine kleine Schwester, wie ich sie nicht anders kenne…

IMG_3723

Tobereien, die manchmal ganz schön gefährlich aussehen, … es aber nie sind …

IMG_3753

IMG_3786

… kleiner unerschrockener Beobachter …

IMG_3804

… Scary, bei ihrer Lieblingsbeschäftigung, in der Sonne liegen…

IMG_3811

… und dösen …

IMG_3761

Scary, in unserem Ferien-Bett. Ihr war die Anstrengung der Tage, sehr deutlich anzumerken. Trotzdem, machte sie alles Tapfer mit. Ich gönne ihr dann ganz, ganz viel Ruhe, die sie unbedingt zum regenerieren braucht.

IMG_3535

Viel zu schnell vergingen die schönen Tage in Berlin, am Montagmittag fuhren wir (ungern) wieder in Richtung Heimat. Denn die Pflicht, rief uns schon…

Hier hab ich noch einen kleinen Film „von uns“ mal so ganz in privat eingestellt. Der Dreh ist in unserem kleinem aber feinem Ferienhaus, für die Zeit in Berlin.