Monthly Archives: September 2012

Meine Trauer um Scary verarbeiten

 

 

Ich hielt sie fest, als könnte das ihr Fortgehen verhindert, denn ich wusste, sie würde gehen, ich wusste es; das ich sie gesucht hatte und gefunden, dass sie zu mir gehörte und dass sie trotzdem weggehen würde, allein.

 

ich wusste sie würde irgendwann gehen, allein, © by whippethoney

 

Ich hielt sie fest, als könnte das ihr Fortgehen verhindern, denn ich wusste, sie würde gehen, ich wusste es; das ich sie gusucht hatte und gefunden, dass sie zu mir gehörte und dass sie trotzdem weggehen würde, allein. ©by whippethoney

Advertisements

Gedanken nach Scary´s Abschied…

Der Freund

Wer je so einen Freund besessen,
dessen Leben ist so reich.
Die sanften Augen kann man nie vergessen,
ihre Treue nichts und niemandem gleicht.
Der Freund, der Liebe, Frohsinn, Mut uns hatte zu geben,
in seinem für uns viel zu kurzen Leben.
Auch wenn diese Freunde dann Sternlein werden, sie wachen dabei über uns auf Erden.

(unbekannter Verfasser)

 

Scary, 07.09.12 © by whippethoney

…meine geliebte Scarylie, in ihrem Körbchen, am 07.09.2012

Ich möchte mich bei “allen” meinen Lesern für die geschriebenen Worte und tröstenden Zeilen, bedanken. Es macht mich so glücklich und stolz zugleich, zu erfahren, es gibt so viele Fans von Scary und ihrer einzigartigen Geschichte. Dieses Wissen, gibt mir ganz viel Kraft und spendet Trost, über die große Leere und die tiefe Trauer in mir, hinweg zu kommen.

Ein Abschied für immer, Scary ist gegangen…

 

Man sieht die Sonne untergehen

und erschrickt doch, wenn es dunkel ist.

Meine Sonne ist untergegangen. Eine Liebe auf Zeit, ist zu Ende gegangen.

Eine große Liebe, die am 08. Mai 2011 begann, aber leider nach nur 16 Monaten, viel zu früh zu Ende ging.

 

Am Montag den 24.09.2012 um kurz nach 20.00 Uhr, habe ich Scary gehen lassen müssen…

Es war ein Abschied für immer. Denn Scary hatte ein akutes Nierenversagen und eine Bauchspeicheldrüsenentzündung. Eine Heilung hätte es nicht mehr geben können.

Ich habe bis zum Schluss gekämpft, immer hoffend für meine Kleine, gibt es vielleicht doch noch eine winzige Chance auf Genesung. Aber diese Hoffnung wurde zerschlagen. Die Zweifel sind geblieben. War es das Richtige. War es jetzt in dem Moment die richtige Entscheidung, für Scary. Dieses Festhalten wollen, an dem Sichtbaren, wissend es gibt keine Möglichkeit für ein Zurück. Es zerriss mir mein Herz. Jetzt loslassen müssen, will ich das wirklich? Es war als bliebe die Welt für einen Augenblick stehen. Alles schien so unwirklich. Aber es ist die bittere und traurige Wahrheit. Das Ende, für meine geliebte Scary, an diesem Montag Abend.

Ganz ruhig und ohne Angst schlief Scary ein, ich hielt sie fest in meinen Armen und in meinem Herz. Meine Tränen bedeckten ihren einschlafenden Körper.

Scary bleibt immer da, da wo ich bin, ist auch Scary. Vergessen werde ich diese einzigartige, kleine und süße Maus niemals. Wenn ich in ihre Augen sah, dann war es, als gibt es nichts schöneres auf dieser Welt – und ich dachte immer, das wird nie vorbei geh´n.

Ich bedanke mich bei allen, die mir persönlich und auf Mariannes Blog geschrieben haben, um mir tröstende Worte zu spenden. Danke Euch! 

  

 

Scary am 24.09.2012 um 19:17 Uhr, schützend halte ich meine Hand über ihr Köpfchen um ihr Trost und Kraft zu geben für die bevorstehende Verabschiedung.

Meine Scarylie, 26.06.1998 bis 24.09.2012

 

"Scary & Conny eine Liebe auf Zeit" Aufnahme vom 23.09.12 © by whippethoney

Ich mit Scary am Sonntag den 23.09.2012 um 18.13 Uhr, hier dachte ich noch nicht daran, dass es nur noch “einen” neuen Morgen für uns beide geben wird. Und doch, Scary, bereits deutlich abgemagert und stark leidend, wusste ich in meinem tiefsten Inneren, dass wir nicht mehr viel Zeit miteinander haben werden.

(M)ein Spruch des Tages 21. September 2012

 

„Zuneigung zu empfangen,

ist eine machtvolle Glücksquelle,

der Mensch aber, der sie fordert,

wird sie nicht erlangen.“

 

(Bertrand Russell – Mathematiker und Philosoph, 1872-1970)

 

Scary mein Sorgenkind, schläft ganz tief und fest, 19.09.2012 © by whippethoney

Scary, am 19.9.12, ganz fest schläft mein Schatz. Aber leider musste ich heute (20.09.) wieder mit ihr zum TA. Die Nierenwerte sind sehr, sehr schlecht und das Blut ist zu dünn. Nun ist meine arme Maus über Nacht in der Praxis geblieben, da sie verschiedene Infusionen bekommt. Ich hoffe, dass ich Morgen früh gute Nachrichten vom TA bekomme!!! Ich bete die ganze Nacht für meine Kleine und bin in Gedanken bei ihr, mehr kann ich im Moment leider nicht für sie tun…

(M)ein Spruch des Tages 20. September 2012

 

„Unser größter Ruhm ist nicht,

niemals zu fallen,

sondern jedes mal wieder aufzustehen.“

 

(Ralph Waldo Emerson – nordamerik. Philosoph und

Schriftsteller, 1803-1882)

 

Fingerkraut
Potentilla fruticosa Goldfinger, 16.09.12 © by whippethoney

Fingerkraut oder auch Goldfinger (Potentilla fruticosa), Aufnahme vom 19.09.12

(M)ein Spruch des Tages 19. September 2012

 

„Lieber von den Richtigen kritisiert

als von den Falschen gelobt werden.“

 

(Gerhard Kocher – schweizer Politologe, Gesundheitsökonom

und Aphoristiker, *1939)

 

Scary, Emmy & Sina, 07.09.12 ©by whippethoney

Meine drei Mädels, Scary hinten, Emmy & Sina, 07.09.2012

(M)ein Spruch des Tages 18. September 2012

 

„Wer einen Engel sucht und nur auf die Flügel schaut, könnte eine Gans nach Hause bringen.“

 

(Georg Christoph Lichtenberg – deutscher Schriftsteller und der erste deutsche Professor für Experimentalphysik, 1742-1799)

 

Scary, 07.09.12 © by whippethoney

Scary, alt & schön, als Schwarzweißfotografie, 07.09.12

(M)ein Spruch des Tages 15. September 2012

 

Glück ist Wärme, wenn es kalt ist.
Glück ist weißer Meeresstrand.
Glück ist Ruhe, die im Wald ist.
Glück ist eines Freundes Hand.

 

Scary kurz vor dem Absprung von der Mauer, 10.8.12 ©by whippethoney

Beim Durchsehen meiner Fotosammlung, sind mir diese Bilder von Scary aufgefallen. Gerne zeige ich sie heute. Scary springt wieder von dieser Mauer, die sich bei mir im Grundstück befindet. Neulich hatte ich genau von der selben Situation Pics eingestellt. Da diese so gut bei meinen Bloglesern angekommen sind, zeige ich diese heut auch. Scary die Super-Spring-Maus, mit 14 Jahren…! Die Pics sind am 10.08.12 aufgenommen.

Scary beim Absprung von der Mauer, 10.8.12 ©by whippethoney

 

Scary kurz vor dem Absprung von der Mauer, 10.8.12 ©by whippethoney

Beachtlich, wie dieses alte Mäuschen, sich noch “gut” auffangen kann…

 

Ich wünsche allen ein schönes Wochenende!!!

(M)ein Spruch des Tages 14. September 2012

„Viele Menschen versäumen das kleine Glück, während sie auf das große vergebens warten.“

(Pearl S. Buck – Nordamerikanische Erzählerin, Schriftstellerin und Literaturnobelpreisträgerin, 1892-1973)

 

Goldammer im Sommer © photo by whippethoney

Eine kleine Erinnerung an den letzten Sommer, Goldammermännchen

(M)ein Spruch des Tages 13. September 2012

 

„Klug ist nicht, wer keine Fehler macht.

Klug ist der, der es versteht, sie zu korrigieren.“

(Wladimir I. Lenin – russischer Revolutionär und Politiker, 1870-1924)

 

Sina horcht vor unserer Hecke, es waren wohl Mäuse, die sie so, aufmerksam machten, 09.09.12 © by whippethoney

Am Sonntag hatte ich eine tolle Beobachtung gemacht und sogar die Kamera gezückt. Sina stand mit einem mal vor unserer Hecke und lauschte. Ich hörte es auch, Mäuse, und das nicht zu knapp. Und da Sina ja eine ausgesprochen gute (Mäuse) Jägerin ist, stand sie förmlich wie angewurzelt vor der Hecke und lauschte dem Mäusepiepsen. Gerne hätte sie in die Hecke rein gewollt, aber es gab kein Loch, wo sie hätte durchkriechen können. Was für ein Pech für Sina, und ein Glück für die kleinen Mäuse…

Sina im aufrechten Stand vor unserer Hecke, es waren wohl Mäuse, die sie so stehend, aufmerksam machten, 09.09.12 © by whippethoney

 

Sina im aufrechten Stand vor unserer Hecke, es waren wohl Mäuse, die sie so stehend, aufmerksam machten, 09.09.12 © by whippethoney

 

Sina im aufrechten Stand vor unserer Hecke, es waren wohl Mäuse, die sie so stehend, aufmerksam machten, 09.09.12 © by whippethoney